Handy Bundle


Wer heutzutage einen Handyvertrag abschließt bekommt meistens ein modernes Handy zum Spottpreis dazu. Doch neben den nahezu kostenlosen Handys, kann man auch noch weitere moderne Geräte dazu bekommen. Meistens hat man die Auswahl zwischen einigen Sachen. Zum Beispiel kann man zum Handyvertrag noch ein schickes Notebook oder ein Festnetztelefon bekommen. Beim Handy mit gratis Zusatz- Produkt kann man fast alles bekommen, was auf dem heutigen Markt zu haben ist. Auch Festnetz Geräte lassen sich hier einfügen.

Doch nicht nur Geräte und Unterhaltungsmedien wie Fernseher oder Radios sind möglich, sondern auch Sportgeräte oder auch einen zweiten Handyvertrag, Beispielsweise für das Kind, lassen sich vergünstigt erwerben. Doch nicht nur ein zweiter Vertrag ist möglich, sondern auch ein zweites Handy, das über den gleichen Vertrag läuft.

Diese Einrichtung ist vor allem auch als Festnetzalternative zu benutzen und kann so Nebenkosten durch einen zusätzlichen Anschluss vermeiden. Auch für Geschäftsmänner ist das zweite Handy von Vorteil. Doch nicht nur Notebooks lassen das Käuferherz höher schlagen, sondern auch Konsolen und Home-Computer lassen sich vergünstigt oder kostenlos zum Handy dazu kaufen.

Auch bei Gewinnspielen werden häufig die Handy-Bundles angeboten. Allerdings kann man hier nicht nur das Notebook zum Handy gewinnen, sondern auch ein Handy zum Auto oder zum Fernseher. Die Handy-Bundles sind Kundenmagneten, denn Kunden die sich zwar ein Handy, aber keinen neuen, supergroßen Fernseher leisten können nehmen gerne das Angebot der Anbieter an und finanzieren sich so den Fernseher mit. Bei manchen Firmenverträgen fürs Mobiltelefon gibt es spezielle Bundle- Tarife, bei denen bis zu 3 Familien Mitglieder einen günstigeren Handytarif, der mit dem des Angestellten gekoppelt ist, bekommen. Beim Handy-Bundle ist so gut wie alles möglich.

Es werden sogar Handy-Bundles ohne Schufa angeboten. Die Schufa ist eine Liste, auf der die Kreditwürdigkeit von Personen erfasst wurde. Sie erfasst mittlerweile drei viertel der Bevölkerung in Deutschland. Somit können die Händler die Kreditwürdigkeit ihrer Kunden besser kontrollieren und Gefahren von Zahlungsausfällen entgegenwirken. Die meisten Vertragshändler überprüfen diese Liste bevor sie einen Vertrag abschließen und erhalten so Einsicht auf die Bonität ihrer Kunden. Wenn man auf dieser Liste steht, erteilen die meisten Vertragshändler den Kunden eine Absage.

Bei den Angeboten ohne Schufa werden diese Listen auch überprüft aber der Handyvertragshändler kann so dem Kunden die für ihn am Vorteilhaftesten Verträge raussuchen und so dem Kunden eine bessere Möglichkeit geben, einen Vertrag zu erhalten. Diese Angebote gelten allerdings nicht nur zu vielen Handy-Bundles sondern auch zu anderen Angeboten.

Zusammenfassend sind Handy-Bundles nichts anderes als Kundenmagneten die mit vielen Vorteilen und Präsenten für die Kunden für die Anbieter werben. Denn wer will sich schon gerne eine neue Wii oder einen neuen Fernseher zum Handy entgehen lassen? Die kostenlosen dreingaben schaffen es sogar teilweise die Kunden von anderen Anbietern abzuwerben. Doch man sollte trotzdem stets auf der Hut sein und genau lesen was der Vertrag verspricht. Den leider sind bei Handy-Bundles die Grundlaufzeit und auch die Grundgebühr wesentlich höher als bei anderen Verträgen.